Wie können wir Bindungsverletzungen heilen ?

Für alle, die beharrlich ihren Heilungsweg gehen.

Wir alle sind Bindungswesen. Wir brauchen nährende Beziehungen, Sicherheit, körperlichen und emotionalen liebevollen Kontakt und wollen wahrgenommen und wertgeschätzt werden.

Heute wissen wir, wenn in der frühen Bindungsphase Verletzungen entstanden sind, dass dies tiefgreifende Auswirkungen auf unser gesamtes Leben hat. Wir erleben viele schmerzhafte Gefühle und jede Menge Probleme in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen.

Es beeinträchtigt unsere Fähigkeit, Glück, Freude und Vertrauen zu empfinden. Wir fühlen uns nicht zugehörig, nicht verbunden, emotionale instabil, misstrauisch und voller Lebensängste.

Die gute Nachricht ist, dass Bindungsverletzungen heilen können, Stück für Stück.

In diesem fortlaufenden Seminar werden wir das Thema Bindungsverletzung und Heilung dieser Verletzungen von verschiedenen Seiten erforschen:

  • Was sind meine eigenen Bindungsverletzungen?
  • Welche Muster habe ich entwickelt, um den Schmerz nicht zu fühlen?
  • Welche negativen Auswirkungen haben diese Denk,- Gefühls,- und Verhaltensmuster heute in meinem Leben?
  • Was unterstützt mich, aus diesen Mustern auszusteigen?
  • Welche Heilungsschritte kann ich gehen, ohne mich zu überfordern?
  • Wer und was kann mir dabei helfen?
  • Was brauche ich, um mir helfen zu lassen?
  • Was darf sich in meinem Leben positiv verändern?

Es gibt dazu viele Übungen, gemeinsamen Austausch und geführte Meditationen.

Willkommen auf einer gemeinsamen Reise, auf der wir uns gegenseitig durch Mitgefühl, Verständnis und Liebe ermutigen und fördern können.

Termine: 

Herbst 2024
20. September
04. Oktober
11. Oktober
25. Oktober
08. November
22. November

6 Abendeinheiten, jeweils freitags 18:00 bis 21:15 Uhr

Ort:

Zoom Meeting
Den Link erhalten Sie nach Anmeldung kurz vor Kursbeginn.

Ablauf:

6 Abendeinheiten je 3 Stunden (+ 15 min. Pause)
jeweils 18:00 bis 21:15 Uhr

+ Vorträge
+ Kleingruppenarbeit
+ Zeit zur Klärung von Fragen
+ Hausaufgaben

Referentin:

Peggy Paquet   -   Therapeutin für Liebevolle Zwiesprache, HP f. Psychotherapie

Kursgebühr:

330 EUR

> Anmeldung für das Seminar / Kontakt